Was ist derma-zeutische Kosmetik?

Warum dermazeutische Kosmetik besser ist als herkömmliche aus der Drogerie

Unsere herkömmlichen Kosmetika beschäftigen sich ausschließlich mit der Pflege der Haut. Eine solche Pflegekosmetik stellt lediglich eine kurzfristige Schutzfunktion dar und keine dauerhafte Hautverbesserung. Diese Produkte gibt es frei zu kaufen in Drogerien, Reformhäusern und Apotheken. Sie können Mischungen aus Fetten und Wasser, Farb- und Duftstoffen, Emulgatoren und Konservierungsstoffen enthalten, welche u.a. allergieauslösende, Mitesser fördernde oder andere negative Eigenschaften haben können. Es führt so zu einer Abdeckung der Hautoberfläche durch hochkonzentrierte Mineralöle, Mineralwachse, Silikone oder andere filmbildende Stoffe, die aus Erdöl hergestellt werden. Diese können die geordnete Barrierestruktur der Gesichtshaut durcheinanderbringen. Auch wenn Sie allergene Stoffe lange Zeit scheinbar vertragen haben, können bei dauerhafter Anwendung auch noch nach Monaten oder Jahren allergische Hautreaktionen auftreten!

Die neue Generation der Kosmetik und dermazeutischen Kosmetik bestehen aus einer Kombination aus medizinischer und kosmetischer Forschung. Sie haben präventive, ganzheitliche Anti-Aging Prinzipien zur Grundlage und enthalten ausschließlich hautidentische, natürliche Inhaltsstoffe. Neue Wirkstoffe sind unter anderem Aminosäuren, Peptide und Peptid- Kombinationen. Die Aufgabe der Wirkstoffe ist, die Haut gesund zu erhalten und Ihre natürlichen Funktionen zu unterstützen. Deshalb müssen Wirkstoffe auf den Hautzustand und das aktuelle Hautbild abgestimmt sein. Da der Einsatz von solchen Wirkstoffen jedoch sehr beratungsintensiv ist, sind diese Produkte nicht frei verkäuflich, sondern ausschließlich bei ausgebildeten Kosmetikerinnen erhältlich.

Ablaufplan